Genki Kawamura

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ich weiß gar nicht mehr, welches Buch ich zuerst lesen soll. Klar, das ist ein Luxusproblem, dennoch stellt es mich hier und da vor eine durchaus schwierige Entscheidung. Gelesen habe ich zuletzt Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden von Genki Kawamura. Ich bin ziemlich ahnungslos an das Buch herangegangen und wurde mehr als einmal überrascht.  

Darum gehts

Einem 30jährigen Japaner wird von einem Tag auf den anderen der Boden unter den Füßen weggezogen, nachdem er eine tödliche Diagnose bekommt. Am darauffolgenden Tag erscheint ihm der Teufel in Person seiner selbst und erklärt ihm, dass er, wenn er jeden Tag etwas von der Welt verschwinden lassen würde, sein Leben um jeweils einen Tag verlängern könne. Keine schlechte Idee, denkt er sich. Schließlich gibt es doch so viel Unnützes auf der Welt. Aber ist es das wert?

Spoilerfreie Rezension

Vom Autoren kannte ich bisher nichts, wer aber ab und wieder eine Rezension von mir liest, weiß, dass es mir das umso reizvoller macht. Genki Kawamura erzählt flüssig, humorvoll und lebendig von den Gedanken des Protagonisten. Das Cover ist floral gestaltet und macht insgesamt einen sehr hübschen Eindruck. Da ich Hardcover sowieso am allerliebsten mag, war es genau das Richtige für mich.

Nach den ersten Seiten war ich etwas „enttäuscht“, dass es sich um eine traurige Geschichte handeln sollte, denn tödliche Krankheiten machen mich immer sehr betroffen und sorgen häufig dafür, dass das Buch mich vordergründig traurig zurücklässt und ich mich nicht mehr vollkommen auf das Gelesene einlassen kann. Wenn die Katzen von der Welt verschwänden beweist aber durchaus, dass ein bevorstehender Tod nicht nur Trauer, Bitterkeit und Trübsal verbreiten muss.

Die Geschichte inspirierte mich durch und durch. Trotz der traurigen Erkenntnis, das der Hauptcharakter dem Tode geweiht ist, erkennt er, was im Leben wirklich zählt. Nachdem er die ersten vermeintlich verzichtbaren Dinge von der Welt verschwinden lassen hat und so seinem Leben mehr Tage schenken konnte, stellt er sich die Frage, wie weit er gehen kann. Macht es Sinn, dass andere Menschen auf etwas verzichten müssen, damit er leben kann? Und sollten andere Lebewesen von der Welt verschwinden, nur damit einer nicht sterben muss?

Zitate aus dem Buch

„Damals lernte ich, dass wahre Begeisterung einen Menschen zum Strahlen bringt.“

„Jetzt, da nicht nur mein Todesurteil gefällt, sondern auch die Zeit außer Kraft gesetzt war, dachte ich zum ersten Mal bewusst über meine Zukunft nach.“

„Um zu leben beraubte ich die Zukunft.“

„Ich stehe für die Abzweigungen in deinem Leben, die du nie nehmen konntest.“

Fazit

Ihr müsst das Buch lesen. Es ist so klug, ehrlich und tröstlich geschrieben. Die Frage danach, was im Leben wirklich zählt wurde selten auf so authentische, moralische und nachvollziehbare Weise beantwortet.

Rund ums Buch

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden • Genki Kawamura • Originaltitel: Sekai kara neko ga kieta nara • C. Bertelsmann • Originalverlag: Kodansha International Ltd Japan • 2018 • Übersetzerin: Ursula Gräfe • 192 Seiten • Gebundenes Buch mit Schutzumschlag • ISBN: 978-3-570-10335-7 • Preis: €18.00 • Buch kaufen


Vielen Dank dem C.Bertelsmann-Verlag.
Kennt ihr Bücher von Kawamura oder anderen japanischen Autoren?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Keine Kommentare

Antwort schreiben