Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Ich habe mich sehr gefreut, als mir das besondere Buch Vorwärts küssen, rückwärts lieben vorgeschlagen wurde. Besonders deshalb, weil es im Innenteil sehr hübschen Zeichnungen der Autorin bereit hält. Sybille Hein ist freie Illustratorin und schreibt normalerweise Kindergeschichten. Wie der Titel verrät, handelt es sich hierbei um eine Liebesgeschichte. Ich mag Liebesgeschichten. Allerdings muss die Story ausgeklügelt und kein Abklatsch anderer Bücher aus diesem Genre sein. Vorwärts küssen, rückwärts lieben, hat nicht zuletzt wegen seiner Charaktere einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Das verrät der Klappentext

Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Selbst Pias dicker Kater ist entzückt. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wird. Er ist ganz sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit – im wahrsten Sinne des Wortes!


Mit dem Hauptcharakter Pia konnte ich mich schnell identifizieren. Die Protagonistin ist detailliert ausgearbeitet und in der Lage, sich schnell in die Herzen der Leser zu schleichen. Dass die Handlung des Buches in meiner Heimatstadt Berlin spielt, macht es für mich natürlich noch sympathischer. Geschichten, die an mir bekannten Orten spielen, gefallen mir wohl deshalb so gut, weil sie ein vertrautes Gefühl in mir auslösen. Die weiteren Charaktere des Buches – ihre Freunde – wirken ähnlich sympathisch wie Pia und machten es mir leicht, das Buch zu mögen. Zusammenhalt wird großgeschrieben. Das mochte ich sehr.

Der Schreibstil der Autorin ist clever und charmant. Alles liest sich sehr flüssig. Ich mochte ihn sehr und habe das Buch, neben seiner tollen Handlung, auch deshalb nur sehr ungern aus den Händen gelegt. Die witzigen und toughen Dialoge der Protagonisten ließen mich so manches mal schmunzeln. Ich kann mir gut vorstellen künftig mehr von der Autorin zu lesen. Vorwärts küssen, rückwärts lieben ist definitiv mehr als eine nette Sommerlektüre!


Ich danke Blanvalet und Randomhouse für das Rezensionsexemplar.
Mögt ihr witzig-clevere Liebesgeschichten?

Informationen zum Buch

Vorwärts küssen, rückwärts lieben • Sybille Hein • Blanvalet • 2017 • 448 Seiten • Paperback • ISBN: 978-3-7645-0579-0 • Preis: €14.99 • Buch kaufen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare

  1. Maddie am

    Das Buch klingt irgendwie voll schön und auch die kleinen Bildchen finde ich ganz schön. Cool, dass die Autorin ihr eigenes Buch illistriert hat. Das finde ich wirklich klasse. Ich glaube ich schau mir das Buch nochmal näher an und vielleicht darf es auch bei mir zu Hause einziehen. Vielen Dank für den Tipp!

    Alles Liebe
    Maddie
    https://daydreamer4you.blogspot.de/

    1. Neri am

      Es lohnt sich wirklich. Nicht zuletzt wegen der hübschen Illustrationen. Dass sie von der Autorin selbst sind, gibt dem Buch Persönlichkeit.

  2. Sara am

    Hallo liebe Neri,

    ich konnte gestern irgendwie kein Kommentar dalassen, deswegen probiere ich es einfach heute nochmal! Du hast da eine wirklich wunderschöne Rezension verfasst und die Bilder sind toll! Ich hab das Buch jetzt schon öfters im Buchladen entdeckt und finde die Aufmachung, sowie den Klappentext total schön! 🙂
    Ich hab es mal auf meine Wunschliste gesetzt!

    Ganz liebe Grüße x
    Sara

  3. Nelly am

    Hey ihr Lieben!
    Ach bei euch schaue ich so gerne vorbei. Und als ich die Rezension zu diesem Buch gesehen hatte, musste ich sie einfach verschlingen. Denn mich hat das Buch etwas enttäuscht zurück gelassen. Es fing gut an und dann wurde es etwas zäh, meiner Meinung nach. Aber als dann die Sache mit der Fee kam, da war ich einfach nur noch genervt. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Meinungen sind, oder? 😀
    Aber wie langweilig wäre es, wenn wir alle das Gleiche gut fänden..

    Alles Liebe, Nelly

Schreibe einen Kommentar