15. April 2018

Stapel ungelesener Bücher #1

Mit diesem Beitrag wird eine neue Sparte auf Leselaunen angekündigt. In regelmäßigen Abständen möchten wir euch unseren „Stapel ungelesener Bücher“ (SUB) näher bringen. Mir, Neri, ist es wichtig, nicht all zu viele Bücher anzusammeln, die dann Ewigkeiten ungelesen im Bücherregal versauern. Dazu sind sie eindeutig zu schade. Nichts desto trotz, gibt es aber natürlich auch bei mir immer eine kleine Auswahl an Büchern, die noch darauf warten, gelesen zu werden. Da ich aktuell sehr, sehr viel lese, aber auch eine ungemein große Anzahl an aktuellen Büchern habe, kommt es unweigerlich zu einem kleinen Stapel an noch nicht gelesenen Werken. Aktuell befinden sich auf meinem SUB sechs Bücher. Drei davon möchte ich euch heute näher bringen.

Alles, was ich über die Liebe weiß

Inhalt von Randomhouse : Liebe beglückt und verstört, heilt und vernichtet. Sie kennt keine Regeln und hält doch alles zusammen. Anhand ihrer eigenen Lebens- und Liebesgeschichten spinnt Michela Marzano den Faden einer unendlichen Geschichte weiter. Was ist Liebe? Die Antworten füllen Bibliotheken, und doch bleibt das Rätsel dieses alle(s) beherrschenden Gefühls ungelöst. Warum verzehren wir uns nach ihr, scheitern an ihr und beginnen doch immer wieder aufs Neue? Wie in einem facettenreichen Roman erzählt Marzano von ihren Liebeserfahrungen, befragt Dichter und Philosophen, deren Werke sich seit Jahrtausenden aus diesem beglückenden, verrückten, riskanten Gefühl speisen. Ein Buch, in das man sich fallen lässt, in der Gewissheit, dass Liebe das ist, was sie ist.

Erwartung : Ich freue mich sehr über dieses Buch, weil ich ein solches über die Liebe in dieser Form noch nicht gelesen habe. Es ist sehr philosophisch, das steht fest. Aber die Liebe ist, wie die Meisten von uns wissen, unergründlich. Eben, weil sie nicht greifbar ist. Ich finde das Cover irgendwie so kitschig-schön und deshalb sehr passend. Auf den Inhalt bin ich sehr gespannt.

36 Fragen an Dich

Inhalt von Randomouse : Hildy und Paul, beide 18, nehmen an einem psychologischen Experiment teil: die wissensdurstige, aber etwas chaotische Hildy aus Interesse und tausend anderen Gründen. Paul aus einem einzigen: weil er die Teilnahme bezahlt bekommt. Und so sitzen sich die beiden in einem kargen Universitäts-Raum gegenüber und stellen sich Fragen, die zwischen ihnen Liebe erzeugen sollen. Fragen, die zunächst scheinbar banal sind (»Wie sähe ein perfekter Tag für dich aus?«) und dann immer persönlicher werden (»Was ist deine schlimmste Erinnerung?«). Fragen, die Hildy im wahren Leben nie jemandem wie Paul stellen würde, dem gut aussehenden Typ, der sich für nichts und niemanden interessiert, am wenigsten für Hildy. Oder?

Erwartung : Was ich genau erwarte, weiss ich selbst nicht so Recht. Ich hatte nach langer Zeit mal wieder Lust auf ein Jugendbuch und finde die Idee ganz witzig. Ich denke, es wird eine leichte, aber amüsante Lektüre und vielleicht werde ich ja sogar positiv überrascht. Das Cover jedenfalls hat es mir gleich angetan.

Das Nest

Inhalt von Randomhouse : Die Geschwister Melody, Jack, Bea und Leo Plumb verbindet nur noch die Aussicht auf ihr Erbe. Denn sie alle brauchen dringend Geld. Melody wachsen die Ausgaben für ihr Vorstadthäuschen und die Collegegebühren ihrer Töchter über den Kopf. Antiquitätenhändler Jack hat hinter dem Rücken seines Ehemanns das Sommerhaus verpfändet, und Schriftstellerin Bea will ein größeres Apartment. Doch dann verwendet ihre Mutter das Erbe, um Playboy Leo aus einer Notlage zu helfen. Unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen. Aber vor allem müssen sie irgendwo Geld auftreiben.

Erwartung : Ein absolutes Highlight auf meinem SUB ist definitiv dieses Buch. Ich habe schon so viel gehört und vor allem Gutes. Das Buch wurde mir von Florian im Rahmen des Book Blind Dates zugesendet. Die Handlung und auch das wunderschön gestaltete Cover versprechen viel.


Habt ihr eines dieser Bücher bereits gelesen?

8. April 2018

Eine Liebe, in Gedanken

Durch die Plattform Vorablesen bin ich auf den Roman Eine Liebe, in Gedanken gestoßen und war sofort neugierig auf den Debütroman von Kristine Bilkau. Glücklicherweise habe ich eines der Rezensionsexemplare ergattert und durfte in die Geschichte von Antonia und Edgar eintauchen. Ganz viel Liebe, Hoffnung, Lügen und Träume der im Krieg geborenen Generation werden dem Leser zuteil.

Darum gehts

Antonia und Edgar leben in den Sechzigerjahren. Sie sind getrieben von der Aufbruchs- und Umbruchsstimmung nach dem Krieg. Antonia hat Träume, Sehnsüchte und eine enge Verbundenheit zu Edgar. Beide sind ineinander verliebt und möchten ihr Leben miteinander verbringen. Edgar geht eines Tages beruflich nach Hongkong. Antonia soll ihm folgen. Fortan wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Spoilerfreie Rezension

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Antonias späterer Tochter. Die Frau, welche inzwischen selbst eine erwachsene Tochter hat und ein Familienleben führt, erzählt kurz nach dem Tod ihrer geliebten Mutter von deren gescheiterten Träumen, zurück gelassenen Briefen und ihren liebenswerten Eigenarten.

Mir gefiel der Wechsel der Generationen. Die Sechzigerjahre und die Gegenwart spielen in dem Roman eine wichtige Rolle, auch wenn das Leben der jungen Antonia den meisten Raum bekommt. Mit Antonia, genannt Toni, konnte ich mich sofort identifizieren. Ich mochte ihre lockere, fröhliche und verträumte Art von Beginn an.

Edgar hingegen wurde mir nie recht sympathisch. An dieser Stelle möchte ich aber nicht zuviel verraten. Nur erschien mir sein Charakter immer sehr unnahbar und heuchlerisch. Allerdings werden die Figuren von Bilkau sehr gut gezeichnet. Genau so sollten Toni und Edgar vermutlich auf den Leser wirken. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und ich konnte mich sehr gut in die Gedanken von Toni hineinversetzen.

So gelingt es der Autorin, die Orte und Handlungen sehr intensiv zu schildern, sodass sie beim Lesen immer präsent sind. Ich mochte die emotionale Schreibweise und war ein ums andere Mal den Tränen nahe. Der feste Einband mit Schutzumschlag liegt sehr gut in der Hand und das Cover ist ausgesprochen gelungen. Leider wurde auf ein Lesebändchen verzichtet, was ich sehr schade fand.

Zitate aus dem Buch

„An einem Ort zu leben, wo dich niemand kennt. Wo sich für dich selbst alles nur um die Zukunft dreht. Man ist ein Mensch mit leichtem Gepäck. Man ist einfach dort. Man ist ein Mensch ohne Vergangenheit. Zwischen anderen, deren Vergangenheit man nicht kennt, deren Vergangenheit nichts mit einem zu tun hat. An einem Ort, der wie ein leeres Blatt Papier vor einem liegt.“

„Es ist zu Ende: Man hat nichts mehr zu erwarten und bleibt doch noch endlos so stehen, wohl wissend, dass nichts mehr kommen wird.“

Fazit

Eine wunderschöne Geschichte, die von Hoffnungen und Sehnsüchten der Menschen aus den Sechzigerjahren erzählt. Die Protagonisten werden nicht vor großen Enttäuschungen und Lebenslügen verschont und genau damit erreicht Bilkau den Leser. Ein sehr empfehlenswertes Buch, dass die Sicht zweier Generationen miteinander verbindet.

Rund ums Buch

Eine Liebe, in Gedanken • Kristine Bilkau • Luchterhand • 2018 • 256 Seiten • Hardcover mit Schutzumschlag • ISBN: 978-3-630-87518-7 • Preis: €20.00 • Buch kaufen


Ich danke Vorablesen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.
Was haltet ihr von generationenübergreifenden Romanen?


MerkenMerken

6. April 2018

Alice im Wunderland

Ich habe den Klassiker Alice im Wunderland  von Lewis Carroll im Rahmen der Rory-Gilmore-Reading-Challenge für den Monat März gelesen. Neri hat mir dieses Buch ausgesucht und ich hatte mich sehr darauf gefreut. 

Darum gehts

Alice im Wunderland handelt von einem Mädchen, die durch einen Kaninchenbau fällt und so in eine völlig neue Welt gerät. Sie lernt alle möglichen Tiere kennen und muss Aufgaben und Rätsel bestehen um endlich wieder nach Hause zu gelangen.

Spoilerfreie Rezension

Viele kennen die Zahlreichen Filme von Alice im Wunderland und wissen sicherlich, was in diesem Buch auf einen zugekommen wäre. Ich muss gestehen, dass ich bisher keinen der Filme gesehen habe. Natürlich waren mir die wichtigsten Figuren ein Begriff und ich hatte auch zu allen ein Bild vor Augen, doch war ich gespannt, worum es hier wirklich geht. Ich dachte, wenn eine Geschichte so häufig und so kostenaufwendig verfilmt wird, dann muss sie etwas Besonderes an sich haben.

Leider hat mir besonders der Anfang gar nicht gefallen. Ich war es nach gut 50 Seiten leid, mit anzusehen, wie Alice immer noch nicht durch diese Tür passte, doch als es ihr endlich gelang, ging alles Schlag auf Schlag. Meine Ausgabe hat 147 Seiten, dabei sind einige Bilder und wunderschön gestaltete Gedichte. Diese haben die Geschichte immer mal wieder aufgelockert und meine eigentliche Vorstellung der Figuren, wurde verbessert.

Ich fand, dass Alice in dieser kurzen Zeit eine Menge erlebt hat und man musste sich wirklich Zeit nehmen um die Botschaften, die zwischen den Zeilen geschrieben wurden, zu verstehen. Wenn man jedoch erst einmal in der Geschichte ist, bringt sie auch Spaß zu lesen. Ich musste häufig über die Art und Gedanken von Alice schmunzeln und auch das direkte Schreiben vom Autor an den Leser, hat den gewünschten Effekt erzielt und mich immer wieder eingefangen.

Zitate aus dem Buch

„Denn, seht ihr, in der letzten Zeit waren so viele ungewöhnliche Dinge geschehen, dass Alice begonnen hatte zu denken, es wären tatsächlich nur sehr wenige Dinge wirklich unmöglich.“

„Würdest du mir sagen, bitte, welches Weg ich von hier aus einschlagen soll?“ „Das hängt zu einem guten Teil davon ab, wo du hin möchtest“, sprach die Katze. „Das ist mir ziemlich gleich“, sprach Alice. „Dann ist es gleich, welches Weg du einschlägst“, sprach die Katze.

„So ist´s“, sprach die Herzogin: „und die Moral von ist – Oh, ist Liebe, nur Liebe allein, die macht, dass die Welt sich dreht!“

Fazit

Zwar habe ich mehr von diesem Buch erwartet, bereue es jedoch keineswegs, es gelesen zu haben. Es ist ein Klassiker, der richtig erzählt auch heute sicherlich noch eine Menge Kinder begeistern kann. Nun bin ich gespannt auf die Filme.

Rund ums Buch

Die Alice Romane • Lewis Carroll • Reclam • 2017 • 379 Seiten • Paperback • ISBN: 978-3-15-020501-3 • Preis: €9.95 • Buch kaufen


Wie gefällt euch die Geschichten von Alice im Wunderland?